freelance translator. freelance project manager, organisator. likes to build bridges.
interested in China, Chinese (digital) culture & new media art, social media, translation & more.

Internet-Säuberung 2014: Die Ergebnisse

Laut dem Vize-Chef der China Administration of Cyberspace (CAC), Ren Xianliang, löschten chinesische Webseiten mehr als eine Milliarde pornografischer oder “schädlicher” Postings im Rahmen der Internet-Säuberungsaktion des Jahres 2014. 2.200 Webseiten und 20 Millionen Online-Foren, Blogs und Social-Media-Accounts seien geschlossen worden, weil sie erotischen oder illegalen Content verbreitet hätten.

220 Millionen der gelöschten Postings stammten von vier führenden Portalen: Sina, Sohu, Tencent und Netease. Die beiden wichtigsten chineischen Suchmaschinen, Baidu und Qihoo 360, löschten 130 Millionen Postings.

Unter Anleitung der CAC sei das interne Management bei den großen Portalen verschärft. Allerdings würde seit Ende der Kampagne wieder mehr Missbrauch festgestellt, sogar einige der führenden Portale publizieren erotische oder verstörende Inhalte. Am Samstag wurden die Betreiber der 50 wichtigsten Webseiten in Beijing, Shanghai und Guangzhou angehalten, die interne Inspektion und Disziplin zu erhöhen.

Quelle: http://news.xinhuanet.com/english/china/2015-01/17/c_133926528.htm, http://www.cac.gov.cn/2015-01/18/c_1114032066.htm

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.