freelance translator. freelance project manager, organisator. likes to build bridges.
interested in China, Chinese (digital) culture & new media art, social media, translation & more.

Weibo kastriert

Aufgrund der massiven Welle an Gerüchten, die auf diversen Microblogging-Platformen in den letzten Tagen kursierten (u. a. über einen angeblichen Staatsstreich in Beijing, aber vor allem über die Figur Bo Xilai), hat die chinesische Regierung heute nun eine drastische Maßnahme ergriffen: Außer nicht näher spezifizierten Strafmaßnahmen für Tencent und Sina ist vorerst die Kommentarfunktion geschlossen worden (bis inkl. 3. April). Laut Xinhua-Bericht haben Tencent und Weibo “zugestimmt”, die relevanten Regeln umzusetzen, Reformen durchzuziehen und die Überwachen von Content zu verstärken. So wird nun wahrscheinlich doch das Echtnamen-System vollständig und nicht so halbherzig wie bislang implementiert werden (bislang hatten nicht verifizierte Sina-Weibo-User keine Auswirkungen auf ihre Weibo-Aktivitäten feststellen können.)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.